Success Story of „Riessa“

„Ohja das ist mein Kaliber! So etwas krasses brauche ich!“ dachte ich mir sofort als ich zum ersten mal die Crossfit Box in der Saalestr. betrat.
Wie in den alten Rocky Filmen fühlt man sich wenn man „runter“ in die Box geht. Ein tolles freundliches Gefühl kommt auf als mich alle begrüßen und sich sofort vorstellen.
Und schon durfte ich mein erstes Probetraining mitmachen.
Das erste Training:
Ich musste weiter machen, bis zum Schluss. Auch wenn ich nicht mehr konnte. Alle feuern mich an, also nicht aufgeben, dachte ich mir nur.
Und tatsächlich habe ich die erste Stunde „überlebt“.
Der Coach dachte sich bestimmt das wird ein hartes Stück Arbeit mit mir ( ich konnte so gut wie nichts!), aber er hat etwas in mir gesehen und konnte mich direkt nach dem ersten Tag für diese Leidenschaft begeistern!
Mein zweiter Tag:
Ich konnte kaum laufen, alles tat mir weh. Einfach alles.
800m warm laufen, für die anderen : Nichts! – Ich war die letzte.
Das geht nicht dachte ich mir! Und schon ging es los, in mir brach etwas aus, ich wollte besser werden. Ich wollte genauso gut werden wie die anderen hier.
Nach zwei Tagen durfte ich glücklicherweise ein Gewichtheber Seminar mit Ingo Steinhöfel mitmachen.
Was für ein Wochenende, neue Eindrücke, neue Leute, ein Ehrgeiz, diese Kraft, diese Ausdauer, diese Power die alle hatten das war so ein tolles Gefühl einfach mitten drin zu sein! Ich wurde gleich nach den ersten paar Tagen so toll aufgenommen als wäre ich von der ersten Minute an immer dabei gewesen.
Links und Rechts neben mir Gewichte über Gewichte.Wie alle anderen die Bars mit so vielen Gewichten so einfach heben konnten war für mich einfach unglaublich! Und ich? Keine Kraft. Nichts. Ich durfte die sogenannte „Techniker Bar“ nehmen (7kg) mit leichten gewichten dran (2,5kg).
So fing mein Abenteuer an.
Mein Ehrgeiz und mein Wille waren geweckt. Ich wollte mehr, und am liebsten natürlich alles auf einmal können.
Ich habe versucht mindestens 4-5mal die Woche zum Training zu kommen, Open Gym waren für mich ein muss, denn das gelernte muss ja auch mal angewendet und verbessert werden.
Anfangs durfte bzw. konnte ich nur die Techniker Bar (7kg) nehmen, mittlerweile nehme ich die normale Bar (15kg) mit jeweils mindestens 5kg pro Seite!
Jeden Tag habe ich gemerkt es wird besser und besser. Ich dachte am Anfang ich brauche ein Jahr um einen Pull Up ohne Gummi machen zu können. Heute kann ich 10 am Stück! Und das nach nur 3 Monaten!
Diese Erfolgserlebnisse in so kurzer Zeit haben in mir Glücksgefühle geweckt! Ich war immer besser drauf, habe gut gegessen und sehr sehr gut geschlafen, ich habe mich einfach viel wohler in meiner Haut gefühlt.
Und das wirklich alles erst seit nur 3 Monaten!
Ein Coach der immer da ist und auf alles achtet! Der mit Leidenschaft diese Sportart und sein Wissen an uns weiter gibt, das macht CrossFit Kader aus.
Ich war in vielen Boxen in Berlin, Hannover etc. , allerdings kam nie so ein Gefühl bzw. solch eine Atmosphäre auf wie bei CrossFit Kader.
Man fühlt sich Zuhause, eine kleine Familie eben die wirklich jeden mit offenen Armen aufnehmen! Das liebe und schätze ich sehr an dieser Box.
Aus mir ist innerhalb von drei Monaten bei Thomy eine ganz andere Person geworden. Ich fühle mich gut und stark und ich will viel stärker werden, und ich weiß dass mich CrossFit Kader dabei unterstützen wird. Entweder man liebt diese Sportart oder man hasst sie! Fressen oder gefressen werden! Ich werde hier auf alles mögliche im Leben vorbereitet. Klettern?- Kein Problem! Sich an einer Mauer oder sonstiges hochziehen?- Kein Problem! Um sein Leben paddeln?- Kein Problem! Zwei Kisten Wasser auf einmal schleppen?- Kein Problem!
Ich kann es nur jeden Empfehlen der mehr aus sich rausholen will und nicht mit dem Handy im Fitnessstudio spielen will.
Innerhalb von 3 (mittlerweile 4) Monaten habe ich soviel gelernt und mich so verbessert das viele meiner Freunde selbst meine Familie mich kaum wieder erkennen,-ich freue mich sehr auf weitere erfolgreiche Monate und weitere Glücksgefühle bei CrossFit Kader!
Danke Thomy für deine großartige Unterstützung!

Riessa, 22 Jahre, seit März 2015 dabei!